Kevin Bacon's Omega Power
Trägt zur allgemeinen Aufrechterhaltung von Energie, Vitalität und Gesundheit des Pferdes bei

Omega 3 Fettsäuren: was ist das und wo kommen sie her ?

Man bezeichnet die Fettsäuren deshalb als «essenziell », weil sie nicht vom Körper synthetisiert oder hergestellt werden können. Sie sind deshalb ebenso « essenziell » wie die Vitamine​.

 

Man unterscheidet zwei Arten von Omega 3 Fettsäuren:

- die langkettigen (EPA/DHA) maritimen Ursprungs (Algen, Fische) oder die aus pfanzlichem Öl stammenden  (Flachs, Leindotter). Die EPA/DHA Omega 3 Fettsäuren bezeichnet man auch als die « aktiven ».

- die kurzkettigen Omega 3 Fettsäuren (ALA – Alpha-Linolensäure), die man ausschließlich in frischen Pflanzen findet. Sie sind die Vorläufer, die im Körper mit Hilfe von Enzymen in langkettige Omega 3 Fettsäuren umgewandelt werden. Die ALA hat eine relativ schwache Bioverfügbarkeit im Körper. Man muss deshalb viel davon zu sich nehmen, um ein relevantes Niveau an Omega 3 Fettsäuren zu erreichen​.

 

 

Ein Weidepferd nimmt also viel Alpha-Linolensäure auf und erzielt damit ein ideales Verhältnis von Omega 6 zu Omega 3 von 4 :1.

Beim Boxenpferd ist das Verhältnis Omega 6 : Omega 3 völlig unausgeglichen – etwa 16 :1

 

Aus diesem wichtigen Grund ist Omega Power ein Konzentrat aus langkettigen Omega 3 Fettsäuren (EPA/DHA) maritimen Ursprungs, das mit kaltgepresstem und an Alpha-Linolensäure reichen Pflanzenöl ausgewogen angereichert wurde. So entsprechen 15 ml Omega Power einer Menge von 240 ml Leinöl (das für seinen hohen Gehalt an der Omega 3 Fettsäure ALA (Alpha-Linolensäure) bekannt und geschätzt ist.

 
 

Omega Power : Auch wichtig für ein ausgeglichenes Gemüt

Sehr regelmäßig lässt sich beim Pferd durch die Zufütterung von Omega Power eine Reduktion von Nervosität, Ängstlichkeit und mangelndem Vertrauen beobachten. Die psychische Verfassung wird ohne irgendeine aufregende Wirkung gestärkt. Das Pferd wird weder hitzig noch schnell fluchtbereit, sondern ist ganz einfach klar im Kopf ! 

 

 

Omega Power : gemeinsame Unterstützung

Eine der größten Herausforderungen für jeden Besitzer eines Leistungspferdes ist die Vorbeugung und Kontrolle von entzündlichen Gelenkserkrankungen.

Zu Beginn betrifft die Entzündung nur das weiche Bindegewebe des Gelenks nach wiederholtem Trauma oder hoher Belastung auf das Gelenk. (So sind beispielsweise bei Reiningpferden Fesselgelenke, Knie und Sprunggelenke dauerhafter Belastung ausgesetzt).

Pferde, die Omega 3 Fettsäuren mit dem Futter erhalten, sind daher dank der entzündungshemmenden Wirkung derselben besser auf intensive körperliche Arbeit vorbereitet.

Man schätzt, dass beim Pferd eine Zufuhr von 8-15 g langkettigen Omega 3 Fettsäuren pro Tag im Hinblick auf den physiologischen Zustand gerechtfertigt ist

Omega Power: für ein gesundes Herz

Zahlreiche Veröffentlichungen haben die schützende Funktion von Omega 3 Fettsäuren in der Vorbeugung von Herzkrankheiten unterstrichen. Sie haben zwar selbst keinerlei Wirkung auf den Cholesterolspiegel, sind aber anderweitig sehr wichtig, um das Risiko von Herz- und Herzgefäßerkrankungen zu verringern. Sie senken den Triglyzerid- und Fettgehalt im Blut und verringern Herzrhytmusstörungen, beugen der Bildung von Gefäßverkalkungen vor und sorgen für elastische Gefäßwände.

 

Omega Power :

 

- Fördert den Erhalt der körperlichen Leistungsfähigkeit,

- Unterstützt die Gelenksfunktion

- Trägt zur Herzgesundheit bei,

- Unterstützt gesunde Haut und gesundes Fell,

- Spielt eine wichtige Rolle in der Vorbeugung von Zelloxydation,

- Beugt einem Mangel an Omega 3 Fettsäuren vor,

- Ist Quelle für Eicosapentaensäure (EPA) und Docosahexaensäure (DHA),

- Ist Quelle für Vitamin E und Antioxydantien.

 

Dieses Produkt ist kein Doping und kann während offizieller Turniere eingesetzt werden​.